Nachricht

Feuerwehren für wissenschaftliche Studie gesucht

Einsatzübungen für Verbesserung des Brandschutzes

Die Feuerwehr Frankfurt am Main sucht 20 Feuerwehren aus ganz Deutschland, die im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie die Lust haben, sich im Feuerwehr- und Rettungstrainingscenter (FRTC) in Frankfurt/Main verschiedenen Einsatzübungen zu stellen.

Die teilnehmenden Feuerwehren werden von einem Projektteam angeleitet und begleitet. Das Vorgehen wird im Nachgang mit den Partnern im Projekt „TIBRO" wissenschaftlich ausgewertet. TIBRO (Taktisch-strategisch Innovativer Brandschutz auf Grundlage Risikobasierter Optimierungen) soll aktuelle Grundlagen der Brandschutz-Organisation und -Planung hinterfragen und so Verbesserungsmöglichkeiten aufzeigen.

Ablauf der Übungen:

  • Es werden insgesamt vier Brandangriffsübungen mit Menschenrettung durchgeführt.
  • Die teilnehmende Feuerwehr kann selbst entscheiden, ob die Übung mit einer Staffel oder einer Gruppe durchgeführt wird.
  • Bei jeder der vier Übungen wird eine Einsatzkraft nur einmal im Angriffstrupp eingesetzt.
  • Für die Dauer der Übungen sollten vier Stunden eingeplant werden.

Rahmenbedingungen:

  • Es können Freiwillige Feuerwehren und Berufsfeuerwehren teilnehmen.
  • Es sollten mindestens acht Atemschutzgeräteträger zur Verfügung stehen.
  • Die Übungskräfte müssen die für ihre Tätigkeit notwendigen Ausbildungen abgeschlossen haben. (z.B.: mindestens vier Truppführer mit Atemschutzgeräteträgerausbildung).
  • Die Atemschutzgeräteträger müssen die medizinische Tauglichkeit nach FwDV7 haben.
  • Bereitschaft, dass die erhobenen Daten zu wissenschaftlichen Zwecken anonymisiert verwendet werden.
  • Fahrzeug (Löschfahrzeug) und Gerät sollen nach Möglichkeit von der Feuerwehr selbst gestellt werden, wobei im Bereich der Atemschutzlogistik unterstützt werden kann.
  • Eine Kostenübernahme für Anfahrt und Material kann es von Seiten der Feuerwehr Frankfurt am Main nicht geben.

Die teilnehmenden Feuerwehren werden so ausgewählt, dass ein möglichst repräsentativer Querschnitt deutscher Feuerwehren entsteht. Folgen Sie für eine Anmeldung einfach dem Link!