Nachricht

So schützen Sie sich vor Asbest-Gefahren

Suva informiert über krebserregendes Material

2012 gab es am Bau mit 281 Todesfällen durch Asbest drei Mal mehr Asbesttote als tödliche Arbeitsunfälle. 35 Millionen Tonnen des krebserregenden Baumaterials sind in Deutschland vermutlich immer noch verbaut. Zwischen 1994 und 2012 starben in der gewerblichen Wirtschaft 25.500 Beschäftigte an den Folgen von Asbest. 900 Anzeigen auf Verdacht einer Berufskrankheit durch Asbest gab es im Jahr 1994 - 2.038 waren es im Jahr 2012! Diese erschreckenden Zahlen zeigen, dass das Schlimmste in Sachen Asbest noch nicht ausgestanden ist, obwohl die Verarbeitung in Deutschland seit 1993 verboten ist.

Doch wie erkennt man asbestbelastete Materialien oder Produkte? Wie sollte man handeln? Was muss man wissen? Die Schweizerische Unfallversicherungsanstalt Suva bietet auf der Webseite "So schützen Sie sich vor Asbest-Gefahren" ein Video, das Lernprogramm "Asbest erkennen - richtig handeln", ein virtuelles Asbesthaus, das alle Stellen aufzeigt, an denen Asbest vorkommen könnte (ja, auch in Fliesenkleber, Fensterkitt oder Spachtelmasse ist Asbest zu finden ...) und Links zu vielen weiteren wichtigen Asbest-Infos.

Schauen Sie gleich rein - folgen Sie dem Link!

Auch diese Nachrichten könnten Sie interessieren:

Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie das Setzen von Cookies in Ihrem Browser.    weitere Infos OK