Nachricht

Sommergrippe: Auch die Klimaanlage im Büro kann sie auslösen

Gesundheits-Tipps von Hals-, Nasen-, Ohrenärzten

Der Sommer ist da – blöd, wenn einen die Sommergrippe erwischt. Besonders die Klimaanlage im Büro kann daran Schuld haben, wie der Deutsche Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte e. V. erklärt. Die trockene Luft aus der Anlage kann die Schleimhäute austrocknen und anfällig für Viren machen. Denn auch in der warmen Jahreszeit sind Erreger unterwegs und sorgen dafür, dass bei einigen die Nase läuft und der Hals schmerzt.

Der Begriff „Sommergrippe“ ist aber eigentlich gar  nicht richtig: Wenn es wärmer ist, sind es vor allem Adeno- oder verschiedene Enteroviren, die grippale Infekte auslösen. Influenza-Viren, die die klassische Grippe verursachen, sind im Sommer weniger aktiv. Sie mögen nämlich weder UV-Licht noch Wärme. Die Symptome sind allerdings gleich: Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Fieber.


So schützen Sie sich vor der 'Sommergrippe'

Im Sommer treten grippale Infekte zwar seltener auf, es lohnt sich aber dennoch, sich zu schützen. Viele Menschen vergessen, so der BVHNO, dass ihr Körper auch bei warmen Temperaturen auskühlen kann - zum Beispiel, wenn sie kalte Füße bekommen oder sich mit nasser Badekleidung auf die Decke legen. Das sollte also vermieden werden. Auch gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung könnten vor einer Erkrankung schützen. Bei der Bewegung komme es auf die Häufigkeit, nicht auf die Intensität an. Lieber solle man jeden zweiten Tag leicht joggen als einmal in der Woche hart im Fitnessstudio trainieren.

Auch wenn es unangenehm ist: Wer im Sommer einen grippalen Infekt bekommt, sollte sich genauso warm halten wie im Winter. Viel trinken hilft, die Schleimhäute feucht zu halten.

Bis zu einer Woche dauert ein grippaler Infekt in der Regel - egal, ob mit oder ohne Arztbesuch.  Medikamente oder Hustenbonbons könnten die Symptome zwar lindern, schneller gesund machten sie aber nicht. Antibiotika hälfen bei einem viralen Infekt nicht.

Auch diese Nachrichten könnten Sie interessieren:

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies in Ihrem Browser platziert werden.  [mehr erfahren] OK, verstanden