Nachricht

Staplercup 2017 setzt auf Fahrkunst und Sicherheit

BGHW als Partner mit an Bord

"Nur wer sicher fährt, kann Meister werden!" - dieses Motto haben sich die Macher des Staplercup auf die Fahnen geschrieben. Seit 2005 messen sich jedes Jahr die besten Gabelstaplerfahrer aus vielen Ländern in Fahrkunst, Expertentum und natürlich Sicherheitsbewusstsein.


BGHW zertifiziert Ausbilder für Gabelstaplerfahrer - und ist Pate für den Cup

Der Staplercup-Organisator, die Linde Material Handling GmbH, hat sich für 2017 berufsgenossenschaftliche Unterstützung geholt: Die Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik (BGHW) ist neuer strategischer Partner des Wettbewerbs. Die Veranstalter und die BG eint das Ziel, Gabelstaplerverkehr möglichst sicher zu machen - Linde mit sicheren Staplern, die BGHW mit ihrer Zertifizierung für Ausbilder für Gabelstaplerfahrer, die sie seit Ende 2016 anbietet. Dass Gabelstaplerfahrer eine Fahrerlaubnis für Flurförderzeuge haben müssen, ist in Deutschland selbstverständlich. Eine genormte Prüfung oder einen vorgeschriebenen Ausbildungsstandard gibt es aber nicht. Die BGHW will mit ihrer Zertifizierung dem entgegenwirken, dass zum Beispiel firmeninterne Seminare, geführt von Personal ohne besondere Qualifikation, als „Staplerschein“ gelten.


Vorteile von gut geschulten Fahrern für die Betriebe und für Fahrer selbst

„Angesichts der erheblichen Gefährdungen im innerbetrieblichen Verkehr, ist ein solider Ausbildungsstandard der Staplerfahrer unerlässlich“, so BGHW-Geschäftsführer Dr. Udo Schöpf. Gut geschulte Fahrer trügen dazu bei, dass die Unfallgefahr im Unternehmen sinke und das Sicherheitsbewusstsein steige. Die Vorteile für den Unternehmer fasst Schöpf so zusammen: „Weniger Unfälle bedeutet auch, dass oftmals teures Ladegut und Lagereinrichtung seltener beschädigt wird.“

Bald ist es wieder so weit, dass beim Staplercup die Weltbesten ihre Künste beweisen können: Die Vorentscheidungen für das Jahr 2017 laufen ab Mai in fast 20 Ländern; die Finals finden vom 14. bis 16. September 2017 in Aschaffenburg statt.

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies in Ihrem Browser platziert werden.  [mehr erfahren] OK, verstanden