Nachricht

Förderung für gute Personalstrategien in KMU geht in die Verlängerung

unternehmensWert:Mensch von BMAS und INQA 2 Jahre länger

Update vom 15. Oktober 2019:

Die Projektlaufzeit des durch den Europäischen Sozialfonds geförderten Programms unternehmensWert:Mensch wird bis zum 30. Juni 2022 verlängert. Seit dem Start der Modellphase im Oktober 2012 und der bundesweiten Einführung im Oktober 2015 unterstützte das Programm nach Angaben der „Initiative Neue Qualität der Arbeit“ (INQA) bereits knapp 10 000 kleine und mittlere Unternehmen (KMU) auf ihrem Weg zu einer mitarbeiterorientierten Unternehmenskultur und in ihren digitalen Transformationsprozessen. Aufgrund der hohen Nachfrage ist es nun weiter verlängert worden.

Original-Beitrag vom 1. Juni 2017:

Sie kennen das vielleicht: Gerade für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) wird es immer schwieriger, Fachkräfte zu finden und vor allem auch zum Bleiben zu bewegen. Auch wenn ein Betrieb kein "global player" ist: Eine Personalstrategie und gelungene Personalarbeit helfen dabei, dass das gelingt. Da KMU hier oft die Ressourcen fehlen, bieten das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und die Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) seit 2015 das Förderprogramm unternehmensWert:Mensch an. Weil es so erfolgreich war, geht es jetzt in die Verlängerung: KMU können sich 2 Jahre länger als ursprünglich geplant die Förderung sichern.

Neben einer Erstberatung kann auch die spätere Fachberatung, wenn sie denn nötig ist, bis zu 80 % gefördert werden. Es geht darum, KMU in den 4 Handlungsfeldern der Personalpolitik "Personalführung", "Chancengleichheit und Diversity", "Gesundheit" und "Wissen und Kompetenz" auf den neuesten Stand zu bringen und handlungsfähig zu machen. Über die Links finden Sie weitere Infos und den direkten Weg zum Förderprojekt "unternehmensWert:Mensch".

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies in Ihrem Browser platziert werden.  [mehr erfahren] OK, verstanden