Nachricht

Neues E-Tool 'Gefahrstoffe'

Online-Hilfe passend zur aktuellen Präventionskampagne von der EU-OSHA

Passend zur gerade erst gestarteten Präventionskampagne 2018-2019 "Gesunde Arbeitsplätze – Gefährliche Substanzen erkennen und handhaben" hat die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) das neue E-Tool "Dangerous Substances" veröffentlicht. In der englischsprachigen Hilfe geht es darum, Gefahrstoffe an Arbeitsplätzen zu identifizieren und gesetzliche Arbeitsschutz- und Gesundheitsschutzvorschriften einzuhalten.

Sie können entweder einen Quick Check mit 7 Fragen durchlaufen oder sich für die Vollversion mit 36 Fragen entscheiden. Die Fragen decken Themen ab wie Gefahrstoffe am Arbeitsplatz und Schwangerschaft, Arbeitsunfälle mit gefährlichen Stoffen, Persönliche Schutzausrüstung (PSA), technische Schutzmaßnahmen oder Gefahrstofflagerung. Am Ende der langen Variante wartet der Bericht "My Chemical Guide" auf Sie, den Sie sich ausdrucken können. Darin finden Sie noch einmal übersichtlich Ihre Antworten, eine To-do-Liste und gute Beispiele für Risiken, Kennzeichnung, Arbeitsschutzmaßnahmen und deren Umsetzung.

Wenn Sie auf den Link klicken, gelangen Sie direkt zum neuen Online-Tool von der EU-OSHA. Die EU-OSHA hat außerdem ihre Themenseite "Gefahrstoffe" aktualisiert. Hier finden Sie Infos zu den wichtigsten Rechtsvorschriften, Tipps für den Umgang mit Gefahrstoffen am Arbeitsplatz sowie Infos zu Karzinogenen, biologischen Arbeitsstoffen und interessante weiterführende Links. Schauen Sie gleich rein und informieren Sie sich!

Auch diese Nachrichten könnten Sie interessieren:

Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie das Setzen von Cookies in Ihrem Browser.    weitere Infos OK