Nachricht

Sunface-App zeigt Hautschäden durch UV-Strahlung

Selfie-Spaß berechnet Hautkrebs-Wahrscheinlichkeit

Etwa 3.500 Menschen sterben allein in Deutschland jedes Jahr an schwarzem Hautkrebs. Das größte Risiko für das maligne Melanom, so der Fachbegriff, ist die Schädigung der Haut durch UV-Strahlung. Wer sich nicht oder nicht ausreichend vor der Sonne schützt, riskiert im wahrsten Sinne des Wortes seine Haut. Besonders Personen, die im Freien arbeiten, sollten für ausreichend Sonnenschutz sorgen. Was passiert, wenn man das nicht tut, zeigt die App "Sunface": User können ein Selfie hochladen und die Applikation zeigt, wie sich das eigene Gesicht im Laufe der Jahre verändert, wenn man sich nicht ausreichend vor Sonne schützt. Gerade erst wurde die App aktualisiert. Das Ergebnis ist auf jeden Fall ein abschreckendes Beispiel für all jene, die denken, braun zu sein mache besonders attraktiv und Sonnenschutz sei überbewertet.


Übrigens: Auch Solariumbesuche begünstigen die Entstehung von schwarzem Hautkrebs.


"Meine letzte Melanompatientin war 24 und hinterlässt einen dreijährigen Sohn", sagt Titus Brinker, ehemaliger Assistenzarzt der Hautklinik des UK Essen. Die Schicksale seiner Patienten hinterließen Spuren bei dem jungen Arzt: Um möglichst viele Menschen auf einfache, aber wirkungsvolle Art und Weise vor einer solchen oft tödlich verlaufenden Hauterkrankung zu schützen, erfand Brinker die "Sunface"-Applikation: Die App zeige die mittel- und langfristige Realität am eigenen Gesicht.


So funktioniert die "Sunface"-App

User können ein Selfie hochladen, ihren Hauttyp wählen und dann ihr Gesicht 5 bis 25 Jahre älter sehen. Die App unterscheidet nach Verhalten: Nutzt jemand täglich Sonnenschutz, gar keinen Sonnenschutz oder geht jemand  wöchentlich ins Solarium? Das 3D-animierte Selfie verfügt über Effekte, reagiert auf Berührung und bewegt sich. Die Applikation berechnet außerdem die Hautkrebswahrscheinlichkeit, der sich der Nutzer mit seinem Verhalten aussetzt, und erklärt, wie er Krebs und seine Vorstufen frühzeitig an der eigenen Haut erkennen kann. Empfehlungen für richtigen Sonnenschutz liefert die App auch noch.

Personaloberarzt PD Dr. Joachim Klode meint: "Jeder Hautkrebs ist heilbar, wenn er frühzeitig vom Patienten erkannt wird. Sunface zeigt seinem Nutzer, wie er Hautkrebs an der eigenen Haut entdecken kann. Über das Tool Smartphone kann eine breite Zielgruppe erreicht werden."

Sunface gibt es für iPhones und Android-Smartphones.

Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie das Setzen von Cookies in Ihrem Browser.    weitere Infos OK