Nachricht

Lkw im Winter: So entfernen Sie Schnee und Eis vom Fahrzeug-Dach

Flyer-Download und Liste der Lkw-Räumstationen

Frost und Schneefall stehen vor der Tür. Im Straßenverkehr sind winterliche Wetterverhältnisse meistens echte Herausforderungen. Lkw-Fahrer müssen schon vor Fahrtantritt einiges beachten, damit sie selbst und die anderen Verkehrsteilnehmer sicher durch den Winter kommen: Sie müssen Schnee und Eis vom Lkw-Dach entfernen. Die Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation (BG Verkehr) erklärt, wie risikofreies Räumen aussehen kann.

  1. Die sicherste Lösung sind Schnee-Räumstationen. Eine Liste verrät, wo Lkw-Fahrer die nächst gelegene Schnee-Räumstation finden. Auf der Webseite der BG Verkehr können Sie sich diese Liste herunterladen – folgen Sie dafür einfach dem Link im rechten Bereich. An diesen Räumstationen gibt es Arbeitsbühnen, die speziell für das Entfernen von Eis und Schnee konzipiert wurden. Sie sind standsicher, haben einen sicheren Aufstieg, einen rutschhemmenden Bodenbelag und einen umlaufenden Absturzschutz. Schieber oder Besen sind die richtigen Werkzeuge zum Schneeräumen.
  2. Die Montage von Luftsäcken mittig an der Längsachse unter dem Planendach kann ebenfalls eine gute Lösung sein, um Schnee und Eis auf dem Fahrzeug-Dach loszuwerden. Die Luftsäcke werden mithilfe der bordeigenen Luftversorgung aufgepumpt und verursachen so eine Schräge, von der Eis und Schnee herunterrutschen können.
  3. Sind solche technischen Hilfsmittel nicht vorhanden, kann der Lkw-Fahrer auf die leere Ladefläche steigen und von innen mithilfe von zum Beispiel Stecklatten gegen die Abdeckplane drücken, um Schnee und Eis vom Dach rutschen zu lassen.
  4. Es gibt auch spezielle mobile Leitern mit Standpodest und Rückschutzbügel, die am Fahrzeugaufbau mitgeführt werden können und somit immer griffbereit sind. Wenn Lkw-Fahrer allerdings eine Anlegeleiter verwenden, um Schnee und Eis auf dem Dach loszuwerden, muss diese ausreichend lang sein, da die obersten drei Sprossen nicht benutzt werden dürfen. Der richtige Anstellwinkel einer Anlegeleiter beträgt 65 bis 75 Grad. Die BG Verkehr empfiehlt außerdem, die Leiter mit einem Leitergurt zu sichern, damit sie nicht umkippt oder wegrutscht.
Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie das Setzen von Cookies in Ihrem Browser.    weitere Infos OK