Nachricht

Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung: KUVB sucht Praxisbeispiele

Kleinst- und Kleinbetriebe können Geld gewinnen

Sie führen in Ihrem Betrieb die Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung durch? Ihr Betrieb ist ein Klein- oder Kleinstunternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten und Mitglied der Kommunalen Unfallversicherung Bayern (KUVB)? Dann werden Sie jetzt gutes Praxisbeispiel und gewinnen Sie bis zu 1.000 Euro, um Ihre GBpsych weiterzuentwickeln! Die KUVB sucht nämlich Vorbilder in Sachen Gefährdungsbeurteilung psychische Belastungen. Diese sollen als "rolemodels" dafür dienen, wie die gesetzlich vorgeschriebene Betrachtung der Gefährdungen für die Psyche umgesetzt werden kann.

  • Dokumentieren Sie die Durchführung der verschiedenen Schritte der GBU
  • Stellen Sie Ihre Methode dar
  • Stellen Sie die abgeleiteten und umgesetzten Maßnahmen dar
  • Reflektieren Sie Ihren Prozess: Was läuft gut? Was sind "Stolpersteine"?

Senden Sie das Ganze bis 31. März 2019 an arbeitspsychologie@kuvb.de und nutzen Sie die Chance auf den Geldgewinn!


Auch diese Nachrichten könnten Sie interessieren:

Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie das Setzen von Cookies in Ihrem Browser.    weitere Infos OK