Nachricht

A+A 2019: Das ist neu!

Film- und Medien-Festival, Start-up-Sonderpreis, Start-up-Zone

Vom 5. bis 8. November 2019 trifft sich die internationale Arbeitsschutz-Branche in Düsseldorf auf der A+A, der Messe mit Kongress. Damit das Arbeitsschutz-Event des Jahres noch ereignisreicher wird, gibt es einige Neuerungen.

Erst einmal: Was gut war, bleibt gut. Die Schwerpunkte der A+A liegen auch 2019 wieder auf den Themen

  • persönlicher Schutz
  • betriebliche Sicherheit und
  • Gesundheit bei der Arbeit.

Etwa 2.000 Aussteller aus der ganzen Welt präsentieren ihre Produkte und Innovationen zu Arbeitssicherheit, Arbeitsschutz und Gesundheitsschutz im Betrieb. Beim Treffpunkt Sicherheit und Gesundheit zeigen die nicht-kommerziellen Anbieter wieder, was im Arbeitsschutz Stand der Dinge ist, und die beliebten Sonderschauen und Live-Events werden im Messeprogramm natürlich nicht fehlen. Die Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (Basi) organisiert wieder den A+A-Kongress mit fachlich interessanten Top-Themen.


Messe-Neuigkeiten 2019

Die "gute, alte" A+A wartet 21019 aber auch mit Neuigkeiten auf:

Eine ist das "kommmitmensch" Film- und Medienfestival. Messebesucher sollen hier mit visuellen Medien neue Tools für mehr Prävention und Gesundheitsförderung in ihren Betrieben an die Hand bekommen. Den Rahmen dafür bietet die aktuelle Präventionskampagne "kommmitmensch" von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), die vor zwei Jahren auf der A+A gestartet ist.

Einen neuen Preis gibt es für Start-ups: Sie können sich im Rahmen des Deutschen Arbeitsschutzpreises mit innovativen Sicherheits-Konzepten und -Lösungen bewerben. Die Anmeldefrist für den von der Messe Düsseldorf gestifteten Start-up-Sonderpreis läuft bis 15. März 2019. Die Preisverleihung findet am 05. November 2019 auf der A+A statt.

Ebenfalls neu ist die Start-up-Zone: Dort finden Besucher junge, aufstrebende Unternehmen aus der Arbeitsschutz-Branche.

Der A+A-Besuch dürfte sich also auch 2019 für alle lohnen, die in Sachen Arbeitsschutz auf dem aktuellen Wissensstand sein wollen.

Auch diese Nachrichten könnten Sie interessieren:

Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie das Setzen von Cookies in Ihrem Browser.    weitere Infos OK