Nachricht

Wetterfeste Baustelle - Sicher durch die dunkle Jahreszeit

Der Herbst kommt, die Tage werden kürzer. Wer im Freien arbeitet, muss jetzt mit Dunkelheit und Schmuddelwetter klarkommen. Was dabei zu beachten ist, erklärt die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau).

In den Herbstmonaten steigt die Unfallgefahr: Allein im September, Oktober und November des vergangenen Jahres registrierte die BG Bau rund 28 900 meldepflichtige Arbeitsunfälle. Knapp 6800 davon waren Stolper-, Rutsch- und Sturzunfälle. Deshalb sollten Sicherheitsvorkehrungen frühzeitig getroffen werden.

Die Arbeitsstunden in der Dunkelheit erfordern eine gute Beleuchtung: Baustellen müssen mit künstlichem Licht von mindestens 20 Lux Stärke beleuchtet werden. Je nach Tätigkeit sind Teilflächen auch mit bis zu 500 Lux auszuleuchten. Erste Anhaltspunkte über die Beleuchtungsstärke vor Ort kann eine Handy-App geben, sofern man über ein Smartphone mit Lichtsensor verfügt.

Besondere Gefahrenbereiche sollten mit andersfarbigem Licht oder einer mindestens doppelt so hohen Beleuchtungsstärke wie die Umgebung hervorgehoben werden. Die BG Bau empfiehlt außerdem, alle Lichtquellen regelmäßig zu warten und von Schmutz zu befreien.

Auch nasse und rutschige Böden erhöhen die Unfallgefahr. Daher ist es wichtig, Laub von den Verkehrswegen und Arbeitsplätzen zu entfernen. Sinken die Temperaturen in den Minusbereich, müssen Gerüste, Laufstege und Treppen geräumt und gestreut werden: Abstumpfende oder auftauende Mittel sind gegen rutschige Arbeitsflächen einzusetzen. Das Anbringen von Planen an Gerüsten kann schlechten Witterungsbedingungen entgegenwirken. Zusätzliche Sicherung bietet den Beschäftigten auch geeignete Persönliche Schutzausrüstung (PSA).

Für die Beschäftigten gilt jetzt besonders: Achten Sie auf wetterfeste und gut sichtbare Kleidung! Je nach Tätigkeitsfeld und Risiko gelten dafür bestimmte Vorgaben hinsichtlich der Farbe und der notwendigen Warnstufe der Kleidung. Weitere Informationen dazu bietet das Bausteine-Angebot der BG Bau.

Auch diese Nachrichten könnten Sie interessieren:

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies in Ihrem Browser platziert werden.  [mehr erfahren] OK, verstanden