Nachricht

„Gemeinsam stark für Pflege“

Modellprojekt Online-Plattform für pflegende Angehörige

Wer zu Hause, neben Beruf und Familie, einen Angehörigen pflegt, leistet Enormes – sowohl körperlich, als auch psychisch. Nach der Pflegestatistik des Statistischen Bundesamtes gab es 2017 etwa 3,4 Millionen pflegebedürftige Menschen bundesweit. Mehr als drei Viertel davon wurden zu Hause gepflegt, mehr als 1,7 Millionen allein durch Angehörige. Um sie bei ihrem Dienst zu unterstützen, gibt es jetzt die Online-Plattform www.balingen.de/pflege: Sie bietet einen umfassenden Überblick über Angebote, Hilfestellungen und Rechtliches zum Thema Pflege. Konkrete Handlungshinweise erleichtern es den Angehörigen, sich in der Pflegesituation zurechtzufinden.

Die Online-Plattform geht aus dem Modellprojekt „Balingen – gemeinsam stark für Pflege“ hervor, das in diesem Frühjahr seinen Abschluss findet. Als Projektpartner arbeitet die Unfallkasse Baden-Württemberg (UKBW) mit der Stadt Balingen, der DAK Gesundheit, der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg und dem Bund zusammen. Die Universität Stuttgart begleitet das Projekt wissenschaftlich.

Im Modellprojekt ist die Online-Plattform jetzt regional zugeschnitten auf die Stadt Balingen und ihre Umgebung. Dennoch sind auch viele allgemein gültige Informationen für Pflegende darauf zu finden.  Entstehen soll ein „Netzwerk zum Gesundheitsschutz pflegender Angehöriger“.

Unter bestimmten Voraussetzungen sind pflegende Angehörige beitragsfrei bei der gesetzlichen Unfallversicherung abgesichert.

Ziel des Online-Angebots ist es, die Pflegenden zu unterstützen, bevor sie selbst zum Versicherungsfall werden. Die UBW will die Erkenntnisse dieses Modellprojekts im Frühjahr in eine allgemeine Handlungshilfe übertragen, die auch andere Kommunen für sich umsetzen können.