Nachricht

Sicherheitsgerecht zerspanen

Was man falsch machen kann und wie es richtig geht

Das Arbeiten an Zerspanungsmaschinen wie Fräs-, Dreh- oder Bohrmaschinen bringt Gefährdungen mit sich, vor denen man sich schützen sollte. Die Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) zeigt in ihrem neuen Arbeitsschutzfilm zunächst einen sorglosen Arbeiter, der über Arbeitsschutz nicht nachdenkt, und markiert, wo etwas hätte schief gehen können.

Danach führt ein Kollege das sicherheitsgerechte Arbeiten vor: Er cremt seine Hände mit geeignetem Hautschutz ein, legt Schmuck ab, trägt eng anliegende Kleidung, nutzt Handschuhe und Schutzbrille, wo das angezeigt ist, zieht die Handschuhe aus, wo sie sonst leicht in drehende Teile eingezogen werden könnten – als käme er frisch aus der Arbeitsschutz-Schulung.

Sehen Sie sich den Film an und überlegen Sie, wenn Sie mit Zerspanungsmaschinen arbeiten, ob es einen Sicherheitsaspekt gibt, den Sie noch nicht für sich berücksichtigen.