Nachricht

Gefährdungsbeurteilung für Spezial-Löschanlagen

bvfa stellt Muster-GBU zum Download zur Verfügung

Technische Brandschutzanlagen lösen automatisch aus, ohne dass dazu menschliches Eingreifen erforderlich ist. Vielfach lassen sich so Brandherde bereits frühzeitig löschen, und größerer Schaden wird verhindert.

Doch jede Technik ist auch mit spezifischen Gefahren verbunden: Was ist beim Einsatz von Spezial-Löschanlagen zu beachten? Was kann gefährlich werden, welche Vorschriften gelten und welche Schutzmaßnahmen müssen ergriffen werden? Für die Gefährdungsbeurteilung von Spezial-Löschanlagen hat der Bundesverband technischer Brandschutz (bvfa) eine Muster-GBU entwickelt, die kostenlos zum Download zur Verfügung steht.

Dieses Muster soll Betreibern als Hilfsmittel dienen, um ihre eigene Gefährdungsbeurteilung zu erstellen. Allgemeine, von der konkreten Arbeitsstätte unabhängige Gefährdungen sind dort aufgeführt, mit ihrer Relevanz für bestimmte Typen von Löschanlagen. DGUV-Regeln, DIN-Vorschriften, Technische Regeln, die Betriebssicherheitsverordnung und andere Vorschriften sind in das Muster eingeflossen.

Der Betreiber einer Spezial-Löschanlage kann auf Basis dieser Mustergefährdungsbeurteilung die für seinen Betrieb relevanten Gefahren leichter ermitteln und geeignete Maßnahmen ergreifen. Laut bvfa ist besonders an Umfang und Fristen für notwendige Prüfungen der Anlagen zu denken sowie an die regelmäßige Unterweisung der Beschäftigten.