Publikation (Broschüre)

Bilanz zur Sicherheit von Nanomaterialien

125-Seiten-Schriftstück der Forschungsstrategie des Bundes

Die Nanotechnologie gilt als Fortschrittstechnologie des 21. Jahrhunderts. Doch welche Chancen und Gefahren birgt sie? Wie wirken sich die winzigen Partikel auf die Gesundheit der Mitarbeiter und auf die Umwelt aus? Um das herauszufinden, gibt es zahlreiche Forschungsprojekte und die gemeinsame Forschungsstrategie der Ressortforschungseinrichtungen des Bundes, darunter auch die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA). Diese Forschungsstrategie hat nun ihre erste Bilanz "Nanotechnologie - Gesundheits- und Umweltrisiken von Nanomaterialien" veröffentlicht.


Der breiten Öffentlichkeit wird das 125 Seiten starke Schriftstück erst Ende April vorgestellt, zum Download steht es aber jetzt schon bereit. Folgen Sie einfach dem Link im rechten Bereich!


Einen kurzen Einblick in die Bilanz gibt die BAuA: Erfolge in der Forschung zur Nanotechnologie lassen sich laut BAuA unter anderem bei der Entwicklung von Test- und Messverfahren, bei der Ermittlung von Belastungen für Mensch und Umwelt und bei der Risikobewertung verbuchen.

Auch diese Broschüren könnten Sie interessieren: