Publikation (Broschüre)

Neue Testmethode für Laserdrucker-Emissionen

Wie giftig sind die praktischen Bürogeräte?

Laserdrucker stehen schon länger im Verdacht, giftige Emissionen auszustoßen. Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) hat im Auftrag des Umweltbundesamtes (UBA) eine neue Testmethode entwickelt, um herauszufinden, welche Substanzen die praktischen Bürogeräte ausstoßen - und vor allem wie viel davon ...

Silizium, Schwefel, Chrom, Brom, Spuren von Nickel ... das sind nur einige der Substanzen, die in den Laserdrucker-Emissionen nachgewiesen werden konnten. Klingt ja nicht so gesund. Wie genau die Testmethode funktioniert und was die Forscher noch so feststellten, können Sie in der Kurz- oder in der Langfassung der Studie "Erfassung der Zahl feiner und ultrafeiner Partikel aus Bürogeräten während der Druckphase zur Entwicklung eines Prüfverfahrens für das Umweltzeichen Blauer Engel für Bürogeräte mit Druckfunktion" nachlesen.

Wie der Titel schon verrät, ist die neue Testmethode ein Teil des Prüfverfahrens für die Vergabe des Umweltzeichens "Blauer Engel" für emissionsarme Drucker.

Auch diese Broschüren könnten Sie interessieren:

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies in Ihrem Browser platziert werden.  [mehr erfahren] OK, verstanden