Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie das Setzen von Cookies in Ihrem Browser. weitere Infos OK
Publikation (Broschüre)

Branchen-Regel 'Zeitarbeit' von der DGUV

Anforderungen an Einsatzbetriebe und Zeitarbeitsunternehmen in der DGUV-Regel 115-801

Was Arbeitsschutz und Gesundheitsschutz angeht, sind Zeitarbeitnehmer oft schlechter gestellt als Festangestellte. Wie deren Sicherheit und Gesundheit gewährleistet werden kann, obwohl sie den Einsatzbetrieb und die Tätigkeit meist häufig wechseln, steht in der neuen Branchenregel "Zeitarbeit - Anforderungen an Einsatzbetriebe und Zeitarbeitsunternehmen" (DGUV-Regel 115-801) von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV).

Die Branchenregel "Zeitarbeit" richtet sich – wie der Titel schon verrät – an Zeitarbeitsfirmen und an die Einsatzbetriebe. Die Broschüre führt sie durch die einzelnen Schritte des Überlassungsprozesses. Verantwortliche sollen auf einen Blick sehen, welche Aspekte in ihren Aufgabenbereich fallen und welches die rechtlichen Grundlagen sind.Wer ist für die arbeitsmedizinische Vorsorge verantwortlich? Wer für Unterweisungen ...?


Branchenregeln bieten Präventions-Infos und Praxishilfen

Die Musterformulare im Anhang, zum Beispiel eine Arbeitsschutzvereinbarung, ein Formular für eine Auftragsannahme oder eines für die Arbeitsplatzbesichtigung, helfen bei der Umsetzung der arbeitsschutzrechtlichen Vorgaben.

Die DGUV weist darauf hin, dass Branchenregeln kein eigenes Recht umsetzen, sondern dass sie das vorhandene Arbeitsschutzrecht für die Unternehmen einer bestimmten Branche zusammenfassen. Erst im März hatte sie das neue Informationsformat eingeführt.

Klicken Sie auf den Link und laden Sie sich gleich die PDF-Version der Branchenregel "Zeitarbeit" herunter!

Auch diese Broschüren könnten Sie interessieren: