Publikation (Broschüre)

4 neue Empfehlungen für den Umgang mit Nanomaterialien

Exposition am Arbeitsplatz reduzieren

So nützlich Nanomaterialien für alle möglichen Produkte sein mögen – der Schutz der Beschäftigten vor Gesundheitsschäden beim Umgang mit diesen Gefahrstoffen sollte an erster Stelle stehen. Um das möglichst gut zu gewährleisten, hat das nationale Institut für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz in den USA (NIOSH) vier neue Downloads veröffentlicht, die beschreiben, wie Arbeitgeber dafür sorgen, dass die Exposition von Beschäftigten gegenüber Nanomaterialien nicht zu hoch ist. Die 3 Fachartikel und das Poster sind alle in englischer Sprache und kostenlos.

Nanoteilchen sind weniger als 100 Nanometer (nm) groß und weisen einzigartige Formen und physikochemische Eigenschaften auf. Sie können auf vielfältige Art und Weise in den Körper gelangen, etwa durch Einatmen. Eben weil die Partikel so klein sind, können sie weit in den Körper eindringen.

Die Downloads enthalten Hinweise zur Arbeitsplatzgestaltung, zur Expositionsreduktion und zu Schutzmaßnahmen beim Umgang mit Nanomaterialien am Arbeitsplatz in diesen Bereichen:

Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie das Setzen von Cookies in Ihrem Browser.    weitere Infos OK