FirmenNews

Absaugen von Schleifstaub: für jeden Werkstoff die richtige Lösung

Bild zur Firmennews Ruwac auf der METAV und GRINDTEC 2012 von RUWAC, Bild 1 (Quelle: RUWAC)

Wenn metallverarbeitende Unternehmen auf perfekte Oberflächenqualität ihrer Produkte Wert legen, setzen sie Verfahren ein, die sehr feinen Staub erzeugen. Am häufigsten wird das Schleifen angewendet, aber auch andere Verfahren wie Polieren, Entgraten und Finishen kommen zum Einsatz.

Die METAV 2012 (28.02.-03.03.2012 in Düsseldorf) bietet einen Überblick über die gesamte Schleiftechnik – und dazu gehört auch das Absaugen des Schleifstaubs am Entstehungsort. Moderne, effiziente und flexible Anlagen für diesen Zweck zeigt Ruwac in Halle 13, Stand E 55.

Ruwac rüstet weltweit Schleif-Arbeitsplätze aus und verwendet dabei je nach Anforderung und Umgebungsbedingungen mobile Sauger oder stationäre Absauganlagen. Zu den Kunden gehören u.a. führende Anbieter von kompletten Werkstatteinrichtungen für die Kfz-Industrie.

Häufig wird die Absaugung von Schleifstaub mit einer mobilen und entsprechend flexiblen Anlage realisiert, die als Saugorgan einen beweglichen Absaugarm nutzt. Die Filterfeinheit wird jeweils an die Gegebenheiten angepasst. Bei der Absaugung von Leichtmetallstäuben kommen Anlagen zum Einsatz, die den Anforderungen des Staubexplosionsschutzes entsprechen, denn Aluminium- und Magnesiumstäube sind entzündlich, wenn eine bestimmte Staub-Luft-Konzentration vorliegt.

Derzeit registriert Ruwac eine stark wechselnde Nachfrage nach Absauganlagen für Arbeitsplätze, an denen die Oberflächen von Komponenten aus Hartmetall und Keramik sowie aus glasfaser- und kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffen (GFK/ CFK) bearbeitet werden. Bei der GFK- und CFK-Bearbeitung entstehen Stäube, die auch aus Gründen des Arbeitsschutzes abgesaugt werden müssen.

Ruwac hat hier umfassende Erfahrungen vorzuweisen, die der Konzeption von Anlagen z.B. für Hersteller von Segelflugzeugen sowie von Rotorblättern für Windkraftanlagen gewonnen wurden. Mit dem modularen System von Ruwac lassen sich verschiedene Aufbereitungsstufen kombinieren und Filtermodule der gewünschten Staubklasse einsetzen. Derartige Anlagen werden ebenfalls auf der METAV vorgestellt.

Wenige Wochen nach der METAV findet ein zweites internationales Forum für die Experten der Schleiftechnik statt: die GRINDTEC 2012 in Augsburg (14.-17.03.2012). Hier ist Ruwac traditionell ebenfalls vertreten und zeigt Absauganlagen für die Oberflächenbearbeitung von Fe- und NE-Metallen sowie von Kunststoffen und Faserverbundmaterialien.

Ruwac auf der METAV 2012: Halle 13, Stand E 55

Ruwac auf der GRINDTEC 2012: Halle 1, Stand 1083

Auch diese FirmenNews könnten Sie interessieren:

Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie das Setzen von Cookies in Ihrem Browser.    weitere Infos OK