FirmenNews

Neuer SpanSet PSA-Katalog zur Höhensicherung und Höhenrettung

Produkte und Dienstleistungen rund um die Themen Höhensicherung und Höhenrettung gehören neben der Hebetechnik und Ladungssicherung seit vielen Jahren zu den Kernkompetenzen von SpanSet. Als Innovations- und Marktführer in vielen Bereichen hat SpanSet sein Angebot an Produkten und Lösungen für die Höhensicherung in den vergangenen Jahren stark erweitert. Dieser Zuwachs spiegelt sich auch im neuen Spezialkatalog wider, dessen Umfang sich mit nunmehr 72 Seiten gegenüber der ersten Publikation verdreifacht hat.

Beim neuen Katalog sticht sofort die geänderte, besonders nutzerfreundliche Struktur ins Auge. Es beginnt mit allerlei Wissenswertem zum Unternehmen, seiner Geschichte und seinen Aktivitäten. In der Rubrik Sicherheitsrichtlinien werden die Themen Abschätzung und Planung der Arbeit in der Höhe sowie eine Anleitung für ein sicheres Arbeiten behandelt. Das umfangreiche Seminarprogramm verdeutlicht, wie SpanSet Produkte und Praxis miteinander verbindet. Der Produktteil ist thematisch nach Rückhaltesystemen, Lösungen zur Arbeitsplatzpositionierung und Absturzsicherung sowie Abseil- und Rettungssystemen gegliedert. Den Abschluss bilden Informationen zu weiteren Produkten und Dienstleistungen, beispielsweise zum elektronischen Produktverwaltungs- und -Identifikationssystem EPIS, zu Sonderlösungen oder zum SpanSet-Prüfservice.

Eine Einleitung zu jedem Produktteil bietet nützliches Hintergrundwissen zum jeweiligen Thema. Vieles in der sehr umfangreichen Palette dürfte dem Anwender bekannt sein, einiges wurde weiter optimiert, anderes wiederum ist neu im Sortiment. So zum Beispiel die Safeline Systeme: Kabelankersysteme aus rostfreiem Stahl, die als horizontale Laufstrecken genutzt werden. Diese Systeme sind für die Anwendung nach Kundenwünschen gefertigte Konstruktionen und können auf Dächern, auf Zugangsbrücken für Krane und an vielen anderen Standorten installiert werden, wo ein Schutzgeländersystem praktisch nicht anwendbar ist. Dank zahlreicher Halterungen lassen sich die Systeme auf verschiedenen Grundwerkstoffen anbringen und an jeden Verlauf anpassen. Darüber hinaus bietet SpanSet verschiedene Safeline Systeme zur Absturzsicherung bei Fahrzeugen an.

Zu den neu entwickelten Sonderlösungen gehört mit Tempoline ein temporäres Horizontal-Seilsicherungssystem, das ein gerüstloses Bauen erlaubt. Es ermöglicht ein Überfahren der Zwischenseilführungen mit dem Seilläufer, ohne umhängen und dabei die Sicherung lösen zu müssen. Die Absturzsicherung ist somit jederzeit und bei optimaler Bewegungsfreiheit gewährleistet.

Eine innovative Neuentwicklung ist auch ein in enger Zusammenarbeit mit unabhängigen Prüfinstituten und der Berufsgenossenschaft entwickeltes und geprüftes Komplett-Set, das den besonderen Anforderungen an die Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSA gA) im Gerüstbau entspricht. Es besteht aus einem Auffanggurt mit einer Rückenverlängerung plus Verbindungsmittel mit Falldämpfer und ermöglicht im Gegensatz zu herkömmlicher PSA gA problemlos einen Arbeitsradius von mehr als 2,0 Meter. Zum Gerüstbau-Set gehören verschiedene Standardkomponenten, die der Anwender beliebig kombinieren kann. Jedes Bauteil ist jederzeit austauschbar, so dass der Anwender auf die unterschiedlichsten Situationen vor Ort reagieren kann und damit immer flexibel ist. Gegenüber den meisten handelsüblichen Ausrüstungen für den Gerüstbau verliert das Set allein durch das Benutzen eines anderen Verbindungsmittels nicht die Zulassung. Auffanggurte und Verbindungsmittel sind serienmäßig mit der EPIS-Transpondertechnik von SpanSet ausgerüstet.

Der Katalog kann bei SpanSet über die Internetseite bestellt oder als PDF heruntergeladen werden.

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies in Ihrem Browser platziert werden.  [mehr erfahren] OK, verstanden