FirmenNews

Abdeckroste, Bodenmatten, Kabelbrücken gibt's bei EHA

Sicheres Gehen und gesundes Stehen mit Tradition

Die Firma Ewald Hildebrandt wurde 1950 in Bochum-Wattenscheid gegründet. In den Anfängen wurden Sicherheits- und Arbeitsschuhe für Bergleute und Schuhe für das Badewesen hergestellt und vertrieben.

Seit 1954 produziert die Firma Ewald Hildebrandt GmbH & Co. KG, das EHA-Werk, als erstes Unternehmen Bodenroste aus Kunststoff (PVC) für Feucht- und Nassräume im Barfußbereich, die EHA-Matte.

Als Alternative zu den damals noch gebräuchlichen Holzrosten war die EHA-Matte aus Kunststoff sicherer, flexibel einsetzbar und hygienischer.

Einen Produktionsschwerpunkt bilden seit Mitte der 70er-Jahre Abdeckroste für Überflutungsrinnen in Schwimmbädern. Die Abdeckroste sind im Laufe der Jahre kontinuierlich weiterentwickelt worden. So werden heute Rollroste für Überlaufrinnen in verschiedenen Farben, unterschiedlichen Breiten und Höhen, auch für ovale und runde Becken nach den individuellen Vorstellungen der Kunden hergestellt. Wegen der oft sehr spezifischen Anforderungen der Schwimmbäder bietet EHA ein Aufmaß sowie die spätere Montage der Abdeckroste vor Ort an.

Bis Anfang der 80er-Jahre waren öffentliche und private Schwimmbäder, Saunen, sowie in geringem Maße auch die Industrie die Hauptabnehmer von EHA-Matten. Die Kundenstruktur hat sich in den letzten Jahren zunehmend geändert. Ein großer Teil der Abnehmer kommt jetzt aus Handel, Handwerk und vermehrt der Industrie. Um diesen Kundenkreis bedienen zu können, wurden Bodenroste (Industrieroste) entwickelt, die noch stärker den industriellen Sicherheits- und Hygienevorschriften gerecht werden. Die verwendeten Materialien sind PVC (Neuware),  Recycling-PVC und Recycling-PE.

Vertriebspartner überall in Deutschland und Europa stehen den Kunden beratend zur Seite. Mittlerweile werden die EHA-Abdeckroste in vielen Ländern der Welt verwendet.

Für den Büro- und Industriebereich werden darüber hinaus Kunststoff- und Aluminiumkabelabdeckungen konfektioniert.

EHA ist seit Juli 1997 DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. Rezertifiziert wurde EHA im Februar 2013.

Ewald Hildebrandt hat das Unternehmen seit Anfang der 70er-Jahre in zweiter Generation erfolgreich geführt und war maßgeblich an der Entwicklung und Einführung der damals neuen Produkte beteiligt. 1981 ist Werner Gröne als zweiter Geschäftsführer und Gesellschafter hinzugekommen und seitdem für den Unternehmenserfolg mit verantwortlich.

Seit 2012 wird das Unternehmen EHA nunmehr in der dritten Generation durch Marcus Horsch und Rolf Stiebel geführt. Ziel ist es, die Tradition von EHA zu erhalten und neue Märkte und Kunden zu gewinnen.

EHA hat den Firmensitz seit 1964 auf der Feldstrasse in Bochum-Wattenscheid. Auf dem eigenen Betriebsgelände mit insgesamt 3.700 qm stehen in insgesamt 3 Hallen ca. 1.700 qm Produktion und ca. 160 qm Büro zur Verfügung. Eine weitere Halle mit ca. 620 qm wird in unmittelbarer Nähe als zusätzliche Produktions- und Lagerfläche genutzt.


Produktpalette der Firma EHA:

  • Abdeckroste für Schwimmbäder
  • EHA-ManuPlast-Baderost
  • EHA-Matte Standard
  • EHA-Nassraummatte
  • EHA-Alumium-Kabelbrücke
  • EHA-Kunststoff-Kabelbrücke
  • EHA-Kabelbrücke Toploader
  • EHA-Industriekabelbrücke
  • EHA-Industrierost
  • EHA-Industriematte
  • EHA-Industrie-Läufer
  • EHA-Luftpolstermatte



Auch diese FirmenNews könnten Sie interessieren:

Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie das Setzen von Cookies in Ihrem Browser.    weitere Infos OK