FirmenNews

Per Knopfdruck einhaken und abladen!

Der patentierte Haken generiert im aktivierten Zustand permanent ein magnetisches Feld. Bei Annäherung des Hakens an das Transportgut richtet sich der Hebehelfer selbsttätig im 90-Grad-Winkel zur Lastaufnahmeöse aus und bringt diese in die richtige Position. Der Kranführer schließt per digitaler Fernsteuerung den Haken, der sich im belasteten Zustand nicht öffnen lässt. So kann die Ladung zeitsparend und sicher angeschlagen, gehoben und versetzt werden, ohne manuellen Einsatz des Kranführers.

Am Bestimmungsort setzt der Bediener die Last wieder per Funksteuerung, die eine Reichweite von 100 Metern besitzt, ab. Damit sich auch Textilschlaufen wie bei Big Bags magnetisch von dem Haken anziehen lassen, gibt es dafür extra Ummantelungen, in die Metall eingenäht ist und die sich von den Schlaufen leicht wieder abnehmen lassen.

Ohne Stromkabel, Hydraulik und Druckluft, sondern nur mit Akkuleistung arbeitet der Sicherheitshaken. Ein bis drei Tage halten die sechs Zellen der Batterie. Diese lässt sich aus dem Gehäuse herausnehmen und innerhalb von drei Stunden aufladen. Kernstück des Elebia ist die Software der Fernsteuerung. Mit über 65.000 Kombinations-Codes-Möglichkeiten reagiert jeder Haken nur auf die ihm zugeordnete Fernsteuerung.

Das erforderliche, jährliche Wartungsintervall zeigt die Fernsteuerung selbsttätig an. Dazu schickt der Nutzer den Haken an den Lieferanten und bekommt ihn innerhalb von zwei Tagen zurück oder Servicemitarbeiter überprüfen und warten das Lastaufnahmemittel vor Ort.

Auch diese FirmenNews könnten Sie interessieren: