Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie das Setzen von Cookies in Ihrem Browser. weitere Infos OK
FirmenNews

Arbeitsplatzanalyse mit BAPPU-evo ... so einfach geht das

Multimessgerät BAPPU

Das Multimessgerät für die Arbeitsplatzanalyse BAPPU-evo macht die nächsten Evolutionsschritte. BAPPU-evo verfügt nun über noch mehr Messbereiche, höchsten Bedienkomfort von der Messung bis zur Dokumentation und ein ergonomisches Design.

Mit dem Raumklimasensor namens BAPPU-Vocoo geht die Evolution weiter.


Einfach messen!

„Es ist unsere Philosophie, unsere erfolgreiche Messtechnik kontinuierlich weiterzuentwickeln“, erklärt ELK-Geschäftsführer Udo Lieser. „Mit ‚BAPPU-evo’ haben wir das bereits gezeigt, jetzt folgt eine weitere Evolutionsstufe.“ Die ist unter anderem darauf ausgerichtet, den praktischen Umgang mit dem Multimessgerät weiter zu verbessern und sinnvolle Messbereiche zu ergänzen.

Wichtigstes Credo ist, die Benutzung immer übersichtlich und einfach zu halten. Mit BAPPU sind die Messreihenvorbereitung, das Ändern von Arbeitsplatzprofilen, die Messdurchführung mit der Sofort-Bewertung (inkl. Klimasummenmaß nach ISO 7730), der Berechnung der mittleren Strahlungstemperatur und schließlich die Übertragung der Auswertung in eine Dokumentation schnell und effizient erledigt. Auch Langzeitmessungen aller Messbereiche sind einfach eingerichtet.


BAPPU-Vocoo misst mehr

Für die objektive Bewertung des Wohlbefindens, wird die Raumklimamessung bzw. die Beurteilung der erweiterten „Indoor Air Quality“ immer wichtiger. Deshalb ergänzt ELK sein Klima-Messkonzept um die Messgrößen VOC und CO – und gibt dem neuen Sensor den Namen „BAPPU-Vocoo“.

„Mit BAPPU-Vocoo haben wir das Multitalent BAPPU, das bislang Temperatur (inkl. Globe-Temperatur), Feuchte, Licht (Klasse C), Kontrast, Lärm (Klasse2), Zugluft, und CO2  zuverlässig bewertet, sinnvoll ausgebaut. Durch die Erweiterung um VOC und CO werden die Messungen, speziell in der IAQ-Betrachtung, aussagekräftiger, ohne den Arbeitsaufwand für den Anwender zu erhöhen“, fasst ELK-Projektleiter Axel Stamm die Vorteile des neuen Sensors zusammen.


ANEMO+ arbeitet eigenständig

Ein weiterer Zuwachs im messtechnischen Portfolio von BAPPU ist der autark arbeitende Luftzugmesser ANEMO+. Er greift das ergonomische und kompakte Design der BAPPU-Familie auf und macht die Luftzugmessung noch komfortabler, da bei ANEMO+ die komplette Bedienung direkt am Sensor erfolgen kann.

Im Zusammenspiel des Raumklimasensors BAPPU-Vocoo und dem LUQA-IAQ-Monitor zur Überwachung der Raumlufthygiene bietet ELK mit dem BAPPU-System eine umfassende Möglichkeit zur Arbeitsplatzanalyse.

Auch diese FirmenNews könnten Sie interessieren: