FirmenNews

Hand aufs Herz: Hat Ihr Betrieb Mängel im Arbeitsschutz?

Unternehmensberatung Stottrop - der Spezialist für Ihre Gefährdungsbeurteilung

Fast die Hälfte der Betriebe weist gravierende Mängel im Arbeitsschutz auf. Dies belegen zahlreiche Veröffentlichungen von Bezirksregierungen und Länderarbeitsministerien. Ganz oben auf der Mängelliste steht die fehlende oder mangelhafte Gefährdungsbeurteilung.

Dabei ist sie eine der zentralen Vorschriften im Arbeitsschutz. Der Grund ist: Ohne systematische Analyse werden Gefahren leicht übersehen oder unterschätzt. Kommt es zu Unfällen, wird von den Behörden als erstes die Gefährdungsbeurteilung verlangt. Fehlt sie, ist mit Bußgeldern und Anklagen wegen Organisationsverschulden nach § 823 BGB zu rechnen. Für eine richtige Beurteilung der Gefahren im Betrieb fehlen jedoch häufig Fachwissen und sonstige Ressourcen im Betrieb.


Auf Experten zurückgreifen

Daher lohnt es sich, auf externe Spezialisten zurückzugreifen. Arbeitsstätte, Arbeitsmittel und betrieblichen Abläufe sind dabei auf folgende Gefährdungsfaktoren zu prüfen:

  • Mechanische Gefährdungen,
  • Elektrische Gefährdungen,
  • Chemische Gefährdungen,
  • Biologische Gefährdungen,
  • Brand- und Explosionsgefahren,
  • Thermische Gefährdungen,
  • Physikalische Einwirkungen,
  • Arbeitsumgebung,
  • Körperliche Belastungen,
  • Seelische Belastungen.

Bei der Festlegung von Schutzmaßnahmen dagegen hat man wesentlich mehr Freiheiten, als vielfach bekannt ist.

Die Unternehmensberatung Stottrop ist seit Jahren ein kompetenter Partner für die Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen und bietet sich Ihnen dafür an. Sie hat auch die App "Risikoanalyse" dafür erstellt, die im App Store von Apple erhältlich ist.


Auch diese FirmenNews könnten Sie interessieren:

Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie das Setzen von Cookies in Ihrem Browser.    weitere Infos OK