FirmenNews

Die Uhr tickt: Der Deutsche Arbeitsschutz-Kongress startet in wenigen Wochen!

Fachforen zu BGM, Arbeitsschutz, Gefahrstoffe, Brand- & Explosionsschutz

Das Fachforum für die betriebliche Sicherheit startet in wenigen Wochen in die nächste Runde. Die Teilnehmer der Veranstaltung für betriebliche Sicherheit erwartet eine große Bandbreite an Themen in den vier Fachforen Arbeitsschutz, Betriebliches Gesundheitsmanagement,  Brand- und Explosionsschutz sowie Gefahrstoffe. Mit insgesamt vier parallel stattfindenden Fachforen kann sich jeder "sein" Programm individuell zusammenstellen.

Auch in diesem Jahr rückt die wichtige Plattform für Arbeitsschutz die Entwicklungen und sicherheitsrelevanten Auswirkungen der Arbeit 4.0 in den Fokus und zeigt, was deutsche Unternehmen heute unter zukunftsweisender Sicherheitsarbeit verstehen.

Als Keynote-Speaker eröffnet Jonas Geißler den Kongress mit seinem Vortrag "time is honey". Der Trainer und Berater bei timesandmore, Institut für Zeitberatung, möchte neue Wege für einen klugen Umgang mit der Zeit in der modernen Welt mit ihren gesellschaftlichen und technologischen Beschleunigungstrends aufzeigen. Dabei kommt er nicht nur auf den Umgang mit dem Faktor Zeit in Wirtschaft und Gesellschaft zu sprechen, sondern auch auf die weitreichenden Folgen, die sich daraus ergeben. Ein Mut machender Appell zum gesünderen und erfüllenden Umgang mit unserer kostbaren Lebens- und Arbeitszeit.

Nicht nur der Impuls-Charakter, auch die zahlreichen Experten an einem Ort und das flexible Kongressformat bieten reichlich Mehrwert für die Besucher. Mit insgesamt vier parallel stattfindenden Fachforen kann sich jeder "sein" Programm individuell zusammenstellen. Der Wechsel der Foren ist ausdrücklich erwünscht. So kann man sich zum Beispiel morgens über "Betriebliches Gesundheitsmanagement in der Stahlindustrie" und mittags über den "Gelebten Arbeitsschutz in führenden deutschen Unternehmen" informieren. Im Forum Brand- und Explosionsschutz zeigen Brandschutzexperten neueste Erkenntnisse durch Brandschutzbegehungen sowie die Entwicklung zum elektronischen Brandschutzbeauftragten auf und berichten über aktuelle Schadensereignisse. Über die Schlagworte der Gefahrstoffszene, wie REACH, DME oder GESTIS, informieren die Referenten im Forum Gefahrstoffe. Neben neuesten Expertenmeinungen zur gefahrstoffrechtlichen Bewertung von Abfällen können die Besucher hier weitere hochbrisante Themen diskutieren. Die begleitende Fachausstellung sowie extra viel Zeit für persönliche Gespräche runden den Kongress ab.

Als zentral aber ruhig gelegener Tagungsort dient das Hotel Dolce Bad Nauheim. Der exklusive Jugendstilbau ist gut mit dem Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen und liegt etwa 35 Minuten vom Frankfurter Flughafen entfernt. Die Teilnahme am Kongress kostet 990 Euro netto pro Person. Mit im Preis enthalten sind auch die Kongressunterlagen, zwei Mittagessen, ein Abendessen (Get-together), Pausenverpflegung sowie eine Teilnahmebescheinigung.


Auch diese FirmenNews könnten Sie interessieren:

Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie das Setzen von Cookies in Ihrem Browser.    weitere Infos OK