Publikation (Flyer)

Aktion "Schütz deine Hände"

Schnitte, Brüche, Quetschungen: Handchirurgen zeigen, wie man sie vermeidet

Renovieren, bauen, Teppich verlegen oder Holz bearbeiten – jährlich verletzen sich in Deutschland circa 300 000 Personen an der Hand. Hammer, Bohrer, Sägen und Scheren kommen in Haus und Garten häufig zum Einsatz. Doch wer nicht aufpasst, verletzt sich damit leicht: Schnitt- und Stichwunden, Quetschungen und Brüche bis hin zu abgetrennten Fingern oder Fingerkuppen sind die Folge.
Die Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie (DGH) klärt mit ihrer Kampagne „Schütz deine Hände“ darüber auf, wie Sie Unfälle vermeiden können und was zu tun ist, falls es doch zu Verletzungen kommt.
Näheres dazu lesen Sie im Flyer der DGH.

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies in Ihrem Browser platziert werden.  [mehr erfahren] OK, verstanden