Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie das Setzen von Cookies in Ihrem Browser. weitere Infos OK
Publikation (Leitfaden)

DGUV-Information 'Erste Hilfe in Offshore-Windparks'

Sichere Maßnahmen für raue Arbeitsbedingungen

Update 31.07.2017

Die Empfehlung "Erste Hilfe in Offshore-Windparks" wurde durch die gleichnamige DGUV-Information ersetzt. Die Publikation, die im Dezember 2016 erschienen ist, wurde redaktionell überarbeitet und um die Themenbereiche "Erste-Hilfe-Räume" und "Notfallmedikamentation in Offshore-Windparks" ergänzt.

Folgen Sie dem Link zum Download!


Februar 2014:

"Erste Hilfe in Offshore-Windparks": Der Fachbereich Erste Hilfe der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) hat diese Empfehlung herausgebracht, die dem Unternehmer Hilfestellung bei der Planung und Umsetzung von erforderlichen Maßnahmen unter den speziellen Bedingungen am Arbeitsplatz "Offshore" geben soll. Schließlich werden zukünftig geschätzte 10.000 Menschen unter den rauhen Bedingungen von Windparks in Nord- und Ostsee arbeiten.

Arbeit im Freien, in der Höhe, in engen Räumen, im Wasser, Tauchen, Transport schwerer Lasten, lange Arbeitszeiten, Schichtarbeit und Zeitdruck kennzeichnen die Arbeit im Offshore-Bereich. Ein höheres Unfallrisiko ist die Folge. Typische Unfälle sind:

  • Absturz, evtl. Hängetrauma
  • Mann über Bord, evtl. Beinaheertrinken
  • Unter-/Auskühlen und
  • Verletzungen aller Art.

Zusätzlich drohen auch akute internistische Notfälle, See- und Taucherkrankheit

Über den Link gelangen Sie zum PDF "Erste Hilfe in Offshore-Windparks".

Auch diese Leitfaden könnten Sie interessieren: