Publikation (Loseblattwerk)

BAuA-Factsheet: Arbeitsbedingungen in der Pflege

'Arbeit in der Pflege - Arbeit am Limit?'

Schwere Lasten heben und tragen, Schichtarbeit, Arbeit in Zwangshaltungen, keine Zeit für Pausen - um die Arbeitsbedingungen in der Pflegebranche ist es nicht besonders gut bestellt. Das ist dem Factsheet 10 "Arbeit in der Pflege - Arbeit am Limit? Arbeitsbedingungen in der Pflegebranche" zu entnehmen. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) hat dieses Factsheet auf Basis der Daten aus der BIBB-/BAuA-Erwerbstätigenbefragung 2012 veröffentlicht.

In dem kurzen Überblick werden die Arbeitsbedingungen von Beschäftigten in der Pflege und Beschäftigten in anderen Bereichen verglichen. Ergebnis: Physische und psychische Belastungen sind in Pflegeberufen besonders hoch. Gesundheitliche Folgen sind nicht selten, ein langer Verbleib im Beruf ist eher unwahrscheinlich.

Um die hohen Belastungen auszugleichen, bräuchte es für die Beschäftigten große Handlungsspielräume und soziale Unterstützung. Während Letzteres überdurchschnittlich vorhanden ist, steht es um die Handlungsspielräume nicht gut. Dabei ist der Appell der BAuA deutlich: "In einer älter werdenden Gesellschaft, in der nicht nur der Pflegebedarf und das Durchschnittsalter der Pflegenden steigen, sollte daher die Attraktivität des Pflegeberufes durch gute Arbeitsbedingungen verbessert werden". Da ist noch einiges zu tun!

Auch diese Loseblattwerke könnten Sie interessieren:

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies in Ihrem Browser platziert werden.  [mehr erfahren] OK, verstanden