Publikation (Magazin)

'HautInform' informiert über Hautkrebs als Berufskrankheit

Arbeitsmedizinische Prävention stärken!

Seit 2013 können bestimmte Formen von Hautkrebs, etwa aktinische Keratosen oder Plattenepithelkarzinome, als "Wie-Berufskrankheit" anerkannt werden (das Arbeitsschutz-Portal berichtete). Das Risiko, an Hautkrebs zu erkranken, steigt für Menschen, die im Freien arbeiten, doch tatsächlich um satte 77%! Die Ausgabe 6/2014 des Online-Magazins "HautInform" vom Berufsverband Deutscher Dermatologen e.V. (BVDD) befasst sich schwerpunktmäßig mit dem Thema "Berufsrisiko Hautkrebs". Denn Gesundheit ist Hautsache! Unter anderem geht es um:

  • In welchen Berufen ist das Risiko besonders groß?
  • Welches sind die Kriterien für eine Anerkennung als BK?
  • Welche Auswirkungen wird die Anerkennung haben?
Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies in Ihrem Browser platziert werden.  [mehr erfahren] OK, verstanden