Empfehlung

Weltweit erstes interaktives Arbeitsschutz-Portal zum sicheren Umgang mit Nanomaterialien online

DGUV informiert interaktiv und online

„Sicheres Arbeiten mit Nanomaterialien“: Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hat heute das nach eigenen Angaben weltweit erste interaktive Arbeitsschutz-Portal zu Nanomaterialien veröffentlicht. Infos zu Arbeitssicherheit, interaktive E-Learning Tools und sogenannte "Nanoramen" sollen über den sicheren Umgang mit Nanomaterialien am Arbeitsplatz informieren.

Die Bedeutung von Nanotechnologien für die Wirtschaft nimmt stetig zu. In immer mehr gewerblichen und industriellen Berufen gehört der Umgang mit Nanomaterialien dazu. "Mit dem Nano-Portal wollen wir daher Beschäftigte und Präventionsexperten für Nanorisiken in der Praxis sensibilisieren und wirksame Schutzmaßnahmen aufzeigen", sagt Christian Schumacher, Gefahrstoff-Experte am Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) in Sankt Augustin.


Mit "Nanoramen" qualifizieren

Über drei sogenannte "Nanorama"-Lernmodule sollen sich Beschäftigte qualifizieren können. "Nanorama ist eine Wortkreation aus 'Nano' und 'Panorama'", erklärt Tobias Widler von der Innovationsgesellschaft, St. Gallen. "Es handelt sich dabei um eine neuartige E-Learning Anwendung, bei welcher man einen virtuellen Raum betritt und sich darin bewegt."

Das erste dieser Nanoramen, das "Nanorama Bau", finden Sie bereits auf dem Portal. Es behandelt die Verbreitung von und den Umgang mit Nanopartikeln und -materialien auf dem Bau und wurde in enger Zusammenarbeit mit der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) entwickelt. Nutzer erfahren darin, welche Nanomaterialien und -produkte in der Branche verwendet werden und wie man die Exposition einschätzt. Außerdem lernen sie die erforderlichen Schutzmaßnahmen im Umgang mit Nanomaterialien kennen.

Das "Nanorama Chemie" und das "Nanorama Holz und Metall" sollen bald folgen. Diese zeigen den sicheren Umgang mit Nanomaterialien in einem Labor und in einer KFZ-Werkstatt.

Die Inhalte des Nano-Portals werden laufend aktualisiert und an den Stand der Wissenschaft angepasst – regelmäßig reinzuschauen lohnt sich also!

Auch diese Empfehlungen könnten Sie interessieren:

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies in Ihrem Browser platziert werden.  [mehr erfahren] OK, verstanden