Video

Betriebliche Suchtvorbeugung: Tipps für die Gesprächsführung

So gehen Führungskräfte taktvoll vor

Unzuverlässigkeit, Leistungsabfall, Unkonzentriertheit, hohe Risikobereitschaft ... treten solche Verhaltensweisen bei Beschäftigten plötzlich auf, können das Anzeichen für eine Sucht sein. Wenn ein Vorgesetzter den Verdacht hegt, dass ein Beschäftigter unter Drogeneinfluss steht, muss er handeln! Dabei ist ein taktvolles und sensibles Vorgehen wichtig. Schließlich soll ein solches Gespräch im Rahmen der Suchtprävention nicht in Anschuldigungen und Vorwürfen ausarten. Im Video vom Institut Suchtprävention in Linz gibt Rosmarie Kranewitter-Wagner Tipps für eine gelungene Gesprächsführung bei diesem heiklen Thema.

AT WORK: Betriebliche Suchtvorbeugung - Tipps zur Gesprächsführung


Video auf YouTube öffnen

Im Video vom Institut Suchtprävention in Linz gibt Rosmarie Kranewitter-Wagner Tipps für Führungskräfte: Wie sprechen sie einen Mitarbeiter auf eine mögliche Sucht an? Was müssen sie beachten? Nützliche Hilfe für die Suchtprävention im Betrieb.

Auch diese Videos könnten Sie interessieren: