Video

Arbeitsschutz auf Koreanisch

Arbeitsschutzagentur KOSHA stellt sich vor

Seit 1987 gibt es die Korea Occupational Safety and Health Agency (KOSHA), die Agentur für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz der Republik Korea. Seitdem ist die Unfallrate von 2,66 auf unter 1 % gesunken. Ob das an den Präventionsbemühungen, der technischen und finanziellen Unterstützung und den Informationsmedien der KOSHA liegt?

Auf der A+A 2015 wird die KOHSA vertreten sein, schließlich ist Südkorea 2015 das Partnerland der Arbeitsschutz-Messe, die vom 27. bis 30. Oktober in Düsseldorf stattfindet.

Schauen Sie ins Video und gewinnen Sie einen Eindruck, wie Arbeitsschutz auf Koreanisch aussieht!

Arbeitsschutz auf Koreanisch: KOSHA auf der A+A 2015


Video auf YouTube öffnen

Die Republik Korea ist Partnerland der A+A 2015. Im Video stellt sich die koreanische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz vor, die Korea Occupational Safety and Health Agency (KOSHA).

Auch diese Videos könnten Sie interessieren:

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies in Ihrem Browser platziert werden.  [mehr erfahren] OK, verstanden