Video

Sicherer Transport im Betrieb

Kleine Lasten bewegen mit Blick auf Sicherheit und Gesundheit

Wenn kleinere Lasten im Betrieb transportiert werden, lohnt sich nicht immer der Einsatz eines Gabelstaplers. Doch auch beim Transport kleinerer Gegenstände gibt es im Hinblick auf den Arbeitsschutz einiges, worauf zu achten ist.

In ihrem Arbeitsschutzfilm „Innerbetrieblicher Transport“ führt die Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) vor, was alles schief gehen kann und zeigt in einem weiteren Durchgang in ähnlichen Szenen, wie es auf sichere Art und Weise geht.

Hat man z.B. lange Gegenstände zu transportieren, deren Anfang und Ende man nicht gleichzeitig im Auge behalten kann, empfiehlt es sich, einen Kollegen um Hilfe zu bitten, dass er an einem Ende anfasst.

Schwere Teile sollten mit geradem Rücken und gebeugten Knien angehoben werden, um die Bandscheiben zu schonen. Bei eingeschränkter Sicht führt der Weg uns Ungewisse: Sperrige Teile sollten nicht vor dem Kopf getragen werden, sondern so, dass man freie Sicht behält. Für scharfkantige Bleche gibt es Magnet- oder Vakuum-Hebehilfen, die vor Verletzungen schützen. Mindestens aber sollte man Handschuhe anhaben.

Diese und andere Tipps zum Bewegen kleinerer Lasten führt der Film der BGHM anschaulich vor. Schauen Sie hinein!