Branche

Berufsbedingte Atemwegserkrankungen – Von COPD, Asthma und Allergien

Berufsbedingte Atemwegserkrankungen gehören neben Hauterkrankungen und Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSE) zu den Top-Gründen für Arbeitsunfähigkeit oder Berufsunfähigkeit. Es gibt einige Atemwegserkrankungen, die als Berufskrankheit (BK) anerkannt werden können.

Dazu gehören Lungen- und Kehlkopfkrebs durch Asbest (BK-Nr. 4104), Asbestose (4103) allergische Atemwegserkrankungen (4301), Atemwegserkrankungen durch chemisch-irritative oder toxische Stoffe (4302) oder die Silikose (4101). Berufsbedingte Atemwegserkrankungen können durch Gase, Stäube, Gefahrstoffe, Schmutz, Rauch ... ausgelöst werden.

Verwandte Branchen zeigen

Anzeige


Aktuelle News und Infos zum Thema Berufsbedingte Atemwegserkrankungen

Nachrichten FirmenNews Publikationen Videos Empfehlungen

Anzeige
Praxis-Ordner 'Aus Berufskrankheiten lernen' von der BG RCI (Quelle: BG RCI)

Aus Berufskrankheiten lernen: Praxisbeispiele sollen aufrütteln

Verhalten sich Beschäftigte etwa im Umgang mit Asbest oder mit UV-Strahlung falsch, treten Folgen oft erst Jahre später in Form einer Berufskrankheit auf. Zum Zeitpunkt der Exposition werden sie gerne unterschätzt – sie sind ja in weiter Ferne. Die BG RCI will mit ihrem neuen Praxishilfe-Ordner "Aus Berufskrankheiten lernen" für genau diese Folgen von Fehlverhalten, die oft erst Jahre später auftreten, sensibel machen.

Nachricht
weiterlesen ...
Screenshot Rubrik 'Arbeitsbedingte Erkrankungen' auf der EU-OSHA-Webseite (Quelle: EU-OSHA)

EU-OSHA-Infos zu arbeitsbedingten Erkrankungen

Die EU-OSHA widmet einem wichtigen Arbeitsschutz-Thema jetzt eine eigene Rubrik auf ihrer Webseite: den arbeitsbedingten Erkrankungen. Dort finden Sie Infos zu Gefährdungen, Krankheitsbildern, Prävention und Wiedereinstieg nach einer Krankheit. Schauen Sie gleich rein!

Nachricht
weiterlesen ...
DAK-Krankenstand-Analyse für das 1. Halbjahr 2017 (Quelle: DAK-Gesundheit)

Niedriger Krankenstand im 1. Halbjahr 2017

Erfreuliche Nachricht: Der Krankenstand ist im 1. Halbjahr 2017 im Vergleich zum Vorjahr gesunken! Weitere Daten und Fakten zu Krankheit und Gesundheit der Beschäftigten im ersten Halbjahr bietet die DAK-Krankenstands-Analyse.

Nachricht
weiterlesen ...
nach oben
KGF-Filteranlagen von Klepp (Quelle: Klepp Absauganlagen GmbH)

Filtergeräte für Lösemittel-, Klebe-, Laserdämpfe

Klepp-Filtergeräte für Lösemittel-, Klebe- und Laserdämpfe (KGF) saugen Schadstoffe an der Entstehungsstelle ab. Vorschriftsmäßig, sicher, leise. Natürlich auch in ex-geschützter Ausführung.

FirmenNews
weiterlesen ...
nach oben
Urteile und Rechtssprüche zu Arbeitsschutz und Sicherheit (Quelle: © panthermedia.net Gunnar Pippel)

Urteil: Berufskrankheit trotz Einhaltung von Grenzwerten

Eine chronisch obstruktive Lungenkrankheit ist als Berufskrankheit anzuerkennen, auch wenn die Schadstoffemission am Arbeitsplatz niedrig war und MAK-Werte eingehalten wurden ... Urteil des SG Karlsruhe.

Empfehlung
weiterlesen ...
Sicher Arbeiten bei Eis und Schnee (Quelle: BG BAU)

Im Winter auf Baustellen sicher arbeiten

Dank moderner Materialien und Maschinen kann auf Baustellen mittlerweile auch im Winter gearbeitet werden. Aber wer denkt an die Beschäftigten und die enormen Belastungen, denen sie im Winter ausgesetzt sind? Die BG BAU! Sie weist auf ausreichend Arbeitsschutz und Kälteschutz hin.

Empfehlung
weiterlesen ...
nach oben
Die Berufskrankheit - was ist das? (Quelle: DGUV)

Was ist eine Berufskrankheit?

Was ist eine Berufskrankheit? Die Erklärung ist nicht ganz einfach - die DGUV versucht es dennoch. Im neuen Video.

Video
weiterlesen ...
Video: 'Gesundes Raumklima der Zukunft' (Quelle: VDI)

Gesundes Raumklima der Zukunft

Vom Büro übers heimische Wohnzimmer bis in Reinräume und Reinsträume der Produktion: Saubere oder kontrollierte Luft ist (lebens-)wichtig. Im Video "Gesundes Raumklima der Zukunft" vom VDI sehen Sie, wie gesunde Luft hergestellt und erforscht wird.

Video
weiterlesen ...
Video Mir passiert schon nixx - Gefahrstoffe (BG ETEM) (Quelle: BG ETEM)

Mir passiert schon nixx - Gefahrstoffe

"Mir passiert schon nixx" - so sollten Sie beim Umgang mit Gefahrstoffen nicht denken. Das gleichnamige Video der BG ETEM informiert über Luftreinhaltung am Arbeitsplatz und gutes Gefahrstoffmanagement. Suchspiel: Welcher RTL-Moderator wirkt hier mit?

Video
weiterlesen ...
nach oben
Bericht 'Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit', Berichtsjahr 2017 (Quelle: © panthermedia.net, Daniel Käsler)

Bericht 'Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit' 2018

Was war 2017 los in Deutschland in Sachen Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten, Arbeitsbedingungen? Der Bericht "Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2018" (Berichtsjahr 2017) bietet die neuesten Zahlen und Infos in einem großen Überblick.

Publikation
weiterlesen ...
Screenshot 'Research on the Cost of Illness for specific occupational diseases caused by isocyanates' (Quelle: BAuA)

Erkrankungen durch Isocyanate: Diese Kosten entstehen

Etwa 6.500 Beschäftigte erkranken EU-weit jedes Jahr an berufsbedingtem Asthma, das durch Isocyanate entsteht. Die Chemikalie kann auch Hautkrankheiten auslösen. Welche Kosten durch die Krankheitsfälle entstehen, hat die BAuA jetzt herausgefunden.

Publikation
weiterlesen ...
Screenshot EGU nach der Gefahrstoffverordnung: Mehlstaub in Backbetrieben (Quelle: DGUV)

DGUV-Information 213-705: Mehlstaub in Backbetrieben

Mehlstaub in Bäckereien kann Atemwegserkrankungnen und Allergien verursachen. Die DGUV-Information 213-705 "Empfehlungen Gefährdungsermittlung der Unfallversicherungsträger (EGU) nach der Gefahrstoffverordnung: Mehlstaub in Backbetrieben" unterstützt bei der Gefährdungsbeurteilung nach Gefahrstoffverordnung.

Publikation
weiterlesen ...
nach oben
Anzeige

Weitere Infos zu "Berufsbedingte Atemwegserkrankungen"

Von berufsbedingten Atemwegserkrankungen besonders betroffene Branchen sind Bergbau, chemische Industrie, Elektroindustrie, Bau, Nahrungsmittelgewerbe ... Häufig betroffene Berufsgruppen sind zum Beispiel Friseure, Maler, Bäcker, Lackierer, Kunststoffverarbeiter, Metallarbeiter, Reinigungskräfte ...

Die häufigste berufsbedingte Atemwegserkrankung ist die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD). Auch Asthma bronchiale wird häufig durch Stoffe ausgelöst, mit denen die Erkrankten am Arbeitsplatz in Verbindung kamen. Oft setzen berufsbedingte Allergien Beschäftigte außer Gefecht. Neben Hauterkrankungen können diese auch zu Atemwegserkrankungen führen.

Ob eine Atemwegserkrankung berufsbedingt ist und als Berufskrankheit anerkannt wird, hängt von der Exposition ab, also von der Zeit in der und der Menge der der Erkrankte ausgesetzt war.

Die Luftreinhaltung am Arbeitsplatz ist die beste Prävention von durch den Beruf ausgelöste Atemwegserkrankungen. Expositionsarme Materialien und die Absaugung von Rauchen, Stäuben, Gasen und anderen Schadstoffen sind zwei Möglichkeiten. Auch Persönliche Schutzausrüstung (PSA) kann notwendig sein.

Linktipps zum Thema "Berufsbedingte Atemwegserkrankungen"

Atemwegserkrankungen als Berufskrankheiten (BG ETEM)

Häufige Allergene bei Berufsgruppen (allum.de)

Produkte und Anbieter zu "Berufsbedingte Atemwegserkrankungen" im TANDEM-Piazza Marktplatz

Download-Links zum Thema "Berufsbedingte Atemwegserkrankungen"

26.06.2015 | pdf
| Quelle: Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der DGUV (IPA)

Was ist das Arbeitsschutz-Portal ?

Lesen Sie im Arbeitsschutz-Portal, dem Online-Treffpunkt für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, was es mit dem Thema "Berufsbedingte Atemwegserkrankungen" auf sich hat!

Tipp: Abonnieren Sie noch heute unseren kostenlosen Arbeitsschutz-Portal-Newsletter!
Einfach in der Anmeldebox oben rechts Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse eintragen. Sie erhalten dann regelmäßig aktuelle Infos und Tipps rund um das Thema Arbeitsschutz im Betrieb - z.B. auch zum Thema "Berufsbedingte Atemwegserkrankungen".

Stichwörter-Listen: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies in Ihrem Browser platziert werden.  [mehr erfahren] OK, verstanden