Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie das Setzen von Cookies in Ihrem Browser. weitere Infos OK
RSS-Feed zum Thema RSS-Feed zur Branche Berufsbedingte Hauterkrankungen

Berufsbedingte Hauterkrankungen -
Dermatosen verhindern - Krankheitsleiden mindern

Berufsbedingte Hauterkrankungen oder Dermatosen sind die am häufigsten gemeldeten Berufskrankheiten. Dabei kann die Prävention von berufsbedingten Hauterkrankungen oft das Schlimmste verhindern.

Die berufsbedingte Hauterkrankung kommt oft schleichend und wird unterschätzt. Doch schon bevor erste Hautreizungen und Hautrötungen entstehen, sollte man sich schützen! Der Einsatz von (geeigneten!) Schutzhandschuhen zur richtigen Zeit, von zur Tätigkeit passenden Hautreinigungsmitteln und Hautpflegemitteln kann Wunder wirken und beruflich bedingte Hautkrankheiten verhindern oder zumindest lindern.

Unterbereiche von "Berufsbedingte Hauterkrankungen"

Anzeige

Nachrichten

Vision Zero – Präventionskampagne weltweit

Vision Zero - IVSS launcht erste weltweite Arbeitsschutz-Präventionskampagne (Quelle: IVSS)

Die IVSS hat die erste weltweite Arbeitsschutz-Präventionskampagne gestartet. Das dürfen Sie von "Vision Zero. Safety. Health. Well-being" erwarten ...

weiterlesen ...

Sonnenschutz bei der Arbeit im Freien

Rette deine Haut vor Hautkrebs! Tipps von der BG BAU - Sommer 2017 (Quelle: Thomas Lucks - BG BAU)

Weißer Hautkrebs war im Jahr 2016 die bei der BG BAU am häufigsten angezeigte Berufskrankheit. Wie Sie ihn erkennen und Hautschäden bei der Arbeit im Freien vermeiden: Sommer-Infos von der BG BAU!

weiterlesen ...

Erkrankungen durch Isocyanate: Diese Kosten entstehen

Screenshot 'Research on the Cost of Illness for specific occupational diseases caused by isocyanates' (Quelle: BAuA)

Etwa 6.500 Beschäftigte erkranken EU-weit jedes Jahr an berufsbedingtem Asthma, das durch Isocyanate entsteht. Die Chemikalie kann auch Hautkrankheiten auslösen. Welche Kosten durch die Krankheitsfälle entstehen, hat die BAuA jetzt herausgefunden.

weiterlesen ...
Anzeige

FirmenNews

Männergesundheit – ein vernachlässigtes Thema im BGM

Dr. med. Peter Kölln zu 'Männergesundheit' auf dem Deutschen Arbeitsschutzkongress 2017 (Quelle: WEKA Akademie)

Stichwort Männergesundheit: Wie kann man Männern die Themen "Gesundheitsförderliches Verhalten" und "Selbstfürsorge" im betrieblichen Setting näherbringen? Die Antwort gibt es auf dem Deutschen Arbeitsschutzkongress!

weiterlesen ...

rath's prMulti – Hautschutzlotion für wechselnde Belastungen

rath's prMulti – Hautschutzlotion für wechselnde Belastungen (Quelle: Ursula Rath GmbH)

rath's prMulti – die Hautschutzlotion von der Ursula Rath GmbH ist die ideale Pflege, wenn Haut und Hände wechselnden Belastungen ausgesetzt sind. Beeindruckend einfach – überzeugend in der Anwendung – schonend für die Hände.

weiterlesen ...

Neue Publikationen

'Sonnenschutz auf dem Bau': Kostenloser Download

Screenshot 'Sonnenschutz auf dem Bau'

Von A wie Augenschutz bis V wie Vorsorge: Die Broschüre "Sonnenschutz auf dem Bau" von der BG BAU bietet Rundum-Wissen für die Arbeit im Sommer auf Baustellen. Kostenloser Download mit Checkliste für die Gefährdungsbeurteilung!

weiterlesen ...

Neues Sicherheitskurzgespräch: SKG Hautschutz

SKG Hautschutz von der BG RCI (Quelle: © panthermedia.net/Bernd Friedel)

Die BG RCI bietet mit dem Sicherheitskurzgespräch "Hautschutz" die ideale Basis für kurze und knappe Arbeitsschutz-Anweisungen. Kostenloser Download für Arbeitsschutz-Verantwortliche!

weiterlesen ...

Erkrankungen durch Isocyanate: Diese Kosten entstehen

Screenshot 'Research on the Cost of Illness for specific occupational diseases caused by isocyanates' (Quelle: BAuA)

Etwa 6.500 Beschäftigte erkranken EU-weit jedes Jahr an berufsbedingtem Asthma, das durch Isocyanate entsteht. Die Chemikalie kann auch Hautkrankheiten auslösen. Welche Kosten durch die Krankheitsfälle entstehen, hat die BAuA jetzt herausgefunden.

weiterlesen ...

Empfehlungen der Redaktion

Hautkrebs-Gefahr: Gefährlich hohe Dosis UV-Strahlung bei diesen Tätigkeiten im Freien

Grafik und Foto zur UV-Strahlung bei Tätigkeiten im Freien (Quelle: DGUV/BG BAU)

Hautkrebs kann seit 2015 als Berufskrankheit anerkannt werden. Daten, wie viel UV-Belastung bei welcher Tätigkeit im Freien aber tatsächlich vorhanden ist, gab es bis jetzt kaum. Bis jetzt. Die DGUV hat gestern taufrische Studienergebnisse präsentiert. Erfahren Sie, welches die 10 Tätigkeiten mit der höchsten UV-Belastung sind!

weiterlesen ...

Neue Videos

Was ist eine Berufskrankheit?

Die Berufskrankheit - was ist das? (Quelle: DGUV)

Was ist eine Berufskrankheit? Die Erklärung ist nicht ganz einfach - die DGUV versucht es dennoch. Im neuen Video.

weiterlesen ...

Hautkrebs - nein, Danke!

Wie die IG BAU die Beschäftigten, die bei Sommerhitze im Freien arbeiten, schützen will, sehen Sie im Video. Fakt ist: So uncool ist Eincremen gar nicht!

weiterlesen ...

Altenpflege 2015 - ein Pflegefall?

Wo steht die Altenpflege in Sachen Wertschätzung, Image und Arbeitsschutz? Das BGW-Video 'Altenpflege im Jahr 2015 - ein Pflegefall?' gibt einen interessanten Einblick.

weiterlesen ...
Anzeige

Weitere Infos zu "Berufsbedingte Hauterkrankungen"

Hautschutz und berufsbedingte Hauterkrankungen betreffen oft die Hände. Es handelt sich meist um Allergien oder Exzeme, die sich verfestigen und zum dicken Hautproblem werden können. Beschäftigte in verschiedensten Branchen sind gefährdet, wie etwa Friseure, Beschäftigte in der Pflege, Floristen ... Oft ist es ein Problem, dass die Hände viel Feuchtigkeit ausgesetzt sind. Wenn dies in einem gewissen Maß stattfindet, spricht man von Feuchtarbeit. Doch auch, wenn Hände oft gereinigt und desinfiziert werden müssen, können Dermatosen entstehen.

Auch das Tragen von Einweghandschuhen, etwa an Lebensmitteltheken oder in der Lebensmittelproduktion, birgt für die Beschäftigten die Gefahr, berufsbedingt eine Hautkrankheit zu erleiden.

Seit Anfang 2015 kann auch weißer Hautkrebs als Berufskrankheit anerkannt werden. Hier sind nicht nur die Hände betroffen, sondern auch andere typische Stellen, wie etwa Gesicht oder Ohren.

Linktipps zum Thema "Berufsbedingte Hauterkrankungen"

Arbeitsbedingte Hauterkrankungen (DGUV)

App zur Erkennung berufsbedingter Hauterkrankungen (Arbeitsschutz-Portal)

BVH - Schutz für Haut und Hände (Arbeitsschutz-Portal)

GUV-I 8559 Hautkrankheiten und Hautschutz (DGUV, PDF)

Feuchtarbeit (BfGA)

Download-Links zum Thema "Berufsbedingte Hauterkrankungen"

11.06.2015 | pdf
| Quelle: Arbeitsschutz-Portal-Redaktion
11.04.2017 | pdf
| Quelle: BG RCI
29.06.2016 | pdf
| Quelle: BG ETEM
27.04.2016 | pdf
| Quelle: BG ETEM
07.01.2016 | pdf
| Quelle: Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin e.V. (DGAUM)
29.06.2015 | pdf
| Quelle: BG BAU
02.07.2014 | pdf
| Quelle: Berufsgenossenschaft für Transport und Verkehrswirtschaft (BG Verkehr)

Verwandte Begriffe zu Berufsbedingte Hauterkrankungen

Dermatosen,

Was ist das Arbeitsschutz-Portal ?

"Berufsbedingte Hauterkrankungen" müssen heutzutage nicht mehr zur Berufsaufgabe führen! Alles über Dermatosen und wie sie verhindert oder zumindest gelindert werden können, steht im Arbeitsschutz-Portal, dem Online-Portal für alle Sicherheitsverantwortlichen im Betrieb.

Tipp: Abonnieren Sie noch heute unseren kostenlosen Arbeitsschutz-Portal-Newsletter!
Einfach in der Anmeldebox oben rechts Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse eintragen. Sie erhalten dann regelmäßig aktuelle Infos und Tipps rund um das Thema Arbeitsschutz im Betrieb - z.B. auch zum Thema "Berufsbedingte Hauterkrankungen".

Stichwörter Arbeitsschutz A-Z

Stichwörter-Listen: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #