Branche

Korrektionsschutzbrillen – PSA und Sehhilfe in einem

Korrektionsschutzbrillen erfüllen gleich zwei Zwecke: Sie bieten die Schutzfunktion einer Persönlichen Schutzausrüstung (PSA) und korrigieren gleichzeitig die Fehlsichtigkeit, so wie eine Korrektionsbrille im privaten Bereich auch.

Wenn die Gefährdungsbeurteilung ergibt, dass PSA-Schutzbrillen getragen werden müssen, etwa wegen Gefährdung durch Splitter, Spritzer oder sonstige Partikel, die gefährlich „ins Auge gehen“ können, dann müssen Arbeitgeber Korrektionsschutzbrillen zur Verfügung stellen.

RSS-Feed zum Thema RSS-Feed zur Branche Korrektionsschutzbrillen

Verwandte Branchen zeigen

Anzeige

Nachrichten

Schutzbrillen - was war, was ist, was kommt

Schutzbrille 3M Secure Fit (Quelle: Messe Düsseldorf GmbH)

Von der Industrie-Schutzbrille zur Datenbrille mit Schutzfunktion: Im Fachbeitrag lesen Sie, was in Sachen Augenschutz und Schutzbrillen modern und zukunftsweisend ist. Die Produkte dazu sehen Sie auf der A+A 2015.

weiterlesen ...

Atemschutzgeräteträger mit Sehhilfen

Auch Feuerwehrleute, die eine Sehhilfe benötigen, können als Atemschutzgeräteträger in Einsätze gehen. Die HFUK Nord erklärt, wie Maskenbrillen als Teil der PSA das möglich machen.

weiterlesen ...

Neue Kataloge

INFIELD® – Safety solutions for your protection!

Infield-Produktkatalog 2016/2017: Safety Solutions for your Protection (Quelle: Infield Safety GmbH)

Schutzbrillen von INFIELD Safety: Laden Sie sich den Katalog 2016/2017 als PDF herunter und sehen Sie, wie optimaler Augenschutz aussehen muss. Safety solutions for your protection!

weiterlesen ...
Anzeige

FirmenNews

Durchblick bei der Persönlichen Schutzausrüstung

PSA-Pflege klar-pilot: Augenschutz sinnvoll reinigen (Quelle: PILOT GmbH)

Mit klar-pilot-Produkten reinigen Sie Schutzbrillen, Visiere, Schutzschilde usw. und rüsten diese gleichzeitig mit effektivem Antibeschlag aus, ohne die PSA-Funktion zu gefährden. Außerdem verhindern sie das Beschlagen. Überzeugen Sie sich selbst - sichern Sie sich ein klar-pilot-Muster!

weiterlesen ...

ProCoat SAR – Schutzbrillen mit Super-Anti-Reflex von INFIELD Safety

ProCoat SAR – Schutzbrillen mit Super-Anti-Reflex-Funktion von INFIELD Safety (Quelle: INFIELD Safety GmbH)

Der Schutzbrillenhersteller INFIELD Safety aus der Essilor-Gruppe, dem Weltmarktführer in der Brillenglasherstellung, stattet seine bekannten Schutzbrillen-Modelle „Terminator“, „Victor“ und „Ontor“ nun zusätzlich mit der ProCoat SAR-Beschichtungstechnologie aus.

weiterlesen ...

Schutzbrillen mit Fashion-Design

Schutzbrillen von Pyramex Safety (Quelle: MIC Medical Instruments Corp GmbH)

Schutzbrillen von Pyramex Safety sind so bequem zu tragen und sehen so gut aus, dass Sie sie gar nicht mehr ausziehen wollen. Augenschutz für Beruf und Freizeit - und bis Ende Oktober gibt's sogar 20% Rabatt!

weiterlesen ...
Anzeige

Weitere Infos zu "Korrektionsschutzbrillen"

"Korrektionsschutzbrillen sind Schutzbrillen - in der Regel Gestellbrillen -, die mit Sicherheitssichtscheiben mit optisch korrigierender Wirkung ausgestattet sind" - so werden Korrektionsschutzbrillen in der DGUV-Regel 112-192 "Benutzung von Augen- und Sichtschutz" definiert. In dieser Regel wird auch darauf hingewiesen, dass die Benutzung der privaten Korrektionsbrille in Kombination mit einem Visier, einer Korb- oder einer Überbrille nur von kurzer Dauer sein sollte. Die Gefahren erhöhen sich bei so einer provisorisch zusammengestöpselten Lösung eher, als dass sie geringer werden. Verrutschen oder Beschlagen des Provisoriums sorgen für Unsicherheit. Die Berufsgenossenschaften empfehlen daher den Einsatz von Korrektionsschutzbrillen nach DIN EN 166 "Persönlicher Augenschutz - Anforderungen": Sie sind sicherer, schützen besser und werden von den Trägern wesentlich besser akzeptiert als irgendwelche wilden Kombinationen mit der privaten Sehhilfe.

Korrektionsschutzbrillen sind in Schutzstufen, optische Klassen, mechanische Festigkeit, Beständigkeit gegen Beschlagen und andere Funktionen eingeteilt.

Sie sind individueller Augenschutz, der individuell angepasst werden muss. Nicht nur die Sehstärke muss natürlich der des Trägers entsprechen. Auch das Gestell muss an den jeweiligen Träger angepasst werden, um Druckstellen zu verhindern. Die Korrektionsschutzbrille sollte von der Qualität der privaten Brille ähnlich sein. Wenn jemand privat eine Gleitsichtbrille braucht, sollte auch die Korrektionsschutzbrille mit einer Gleitsichtfunktion ausgestattet sein. So werden Unsicherheiten und Fehlsichtigkeiten vermieden. Korrektionsschutzbrillen gibt es beim Optiker vor Ort oder bei Schutzbrillen-Herstellern.

Immer wieder taucht die Frage nach der Kostenübernahme auf. Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) weist darauf hin, dass der Unternehmer lediglich verpflichtet ist, die "Kosten für den Schutzanteil einer derartigen Brille zu übernehmen".

Die Vorteile dieser PSA liegen auf der Hand: Nur wer bequem gut sieht, kann qualitativ gute Arbeit leisten, ist motivierter und produktiver.

Linktipps zum Thema "Korrektionsschutzbrillen"

Wer muss Korrektionsschutzbrille bezahlen? (www.komnet.nrw.de)

DGUV-Regel 112-192 'Benutzung von Augen- und Gesichtsschutz' (www.dguv.de)

FAQ zum Sachgebiet Augenschutz (www.dguv.de)

Produkte und Anbieter zu "Korrektionsschutzbrillen" auf www.tandem-piazza.de

Was ist das Arbeitsschutz-Portal ?

PSA-Schutzbrille+Sehhilfe=Korrektionsschutzbrille. Über Korrektionsschutzbrillen erfahren Sie im Arbeitsschutz-Portal, dem Online-Portal für Sicherheitsverantwortliche, alles, was Sie wissen müssen.

Tipp: Abonnieren Sie noch heute unseren kostenlosen Arbeitsschutz-Portal-Newsletter!
Einfach in der Anmeldebox oben rechts Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse eintragen. Sie erhalten dann regelmäßig aktuelle Infos und Tipps rund um das Thema Arbeitsschutz im Betrieb - z.B. auch zum Thema "Korrektionsschutzbrillen".

Stichwörter-Listen: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie das Setzen von Cookies in Ihrem Browser.    weitere Infos OK